MENU

Zwei neue Phoenix Faserlaser-Modelle

LVD Phoenix 6020 Faserlaser

LVD erweitert ihre Produktreihe der Faserlaser mit der Phoenix FL 4020 und Phoenix FL 6020, zwei neuen Laserschneidsystemen, die darauf ausgelegt sind, Bleche mit einer Größe von 4000 x 2000 mm bzw. 6000 x 2000 mm zu handhaben. Jeweils verfügbar in Versionen mit 3, 4 oder 6 kW, bieten die neuen Phoenix-Modelle eine hohe Vielseitigkeit als Universalschneidanlagen. In dünnen und dicken Materialien liefern sie eine ausgezeichnete Schnittqualität, sowohl bei Standardstählen, wie auch in Nichteisenmaterialien und verarbeiten große Bleche schnell und wirtschaftlich. Die Phoenix Baureihe stellt die höchste Energieeffizienz und Vorteile der Produktivität der Faserlaser-Technologie bereit. 

HOCHENTWICKELTE TECHNOLOGIE DES FASERLASER-SCHNEIDKOPFES 
Die Phoenix FL-Anlagen erzielen die ausgezeichnete Schnittqualität durch eine hochentwickelte Ausführung des Schneidkopfes, die eine automatische Einstellung von Position und Durchmesser des Brennpunktes ermöglicht, auch bekannt als „Zoom-Fokus“. Um eine möglichst hohe Geschwindigkeit bei jeder Materialstärke zu erreichen, werden Position und Durchmesser des Brennpunktes automatisch durch die CNC-Steuerung kontrolliert und angepasst. Diese fortschrittliche Technologie macht die Phoenix FL zur flexibelsten Laserschneidanlage, die unterschiedliche Blechstärken mit hoher Produktivität und ausgezeichneter Schnittqualität bearbeiten kann. 

HOCH DYNAMISCHE VERARBEITUNG 
Die 4020 und 6020 Modelle der Phoenix FL haben leistungsgesteigerte Antriebssyteme, sodass sie große Bleche genauso dynamisch verarbeiten können als die 3015 Modelle. Auf Grund der 1μm Wellenlänge des Faserlasers stellen die Phoenix-Laser eine hoch dynamische Verarbeitung und hohe Schnittgeschwindigkeiten bereit. Desweiteren werden die Beschleunigung und Gesamtpräzision durch den starren, geschweißten Stahlrahmen unterstützt. Die Integration von Steuerung und Antrieb gewährleisten die bestmögliche Reproduktion von programmierten Konturen bei hohen Verarbeitungsgeschwindigkeiten.

MAXIMIERTE VERFÜGBARE PRODUKTIONSZEIT
Die Phoenix maximiert die verfügbare Produktionszeit durch ein integriertes, automatisches Wechseltischsystem, welches das Beladen des einen Tisches erlaubt, während auf dem anderen geschnitten wird. 

Eine Touchscreen-Steuerung und das User-Interface TOUCH-L von LVD ermöglichen eine anwenderfreundliche Nutzung und Bedienung der Phoenix und steigern dadurch die verfügbare Produktionszeit. Der 19” Touchscreen sowie ein grafisches User-Interface führen den Anwender durch alle erforderlichen Mensch-Maschine-Interaktionen. Eingegliedert in TOUCH-L sind desweiteren Funktionen zur Programmierung und Verschachtelung von Teilen, sowie die Möglichkeit, Teile direkt in die Steuerung zu laden, Schnitttechnologien zu übernehmen und Bleche an der Maschine zu verschachteln.

OPTIONEN ZUR PRODUKTIVITÄTSSTEIGERUNG
Optionen zur Steigerung der Produktivität umfassen einen automatischen Düsenwechsler mit 10 Stationen, sowie die Programmiersoftware CADMAN-L. Diese erlaubt die automatische oder interaktive Festlegung der Schnittreihenfolgen, der Verschachtelung, die Simulation des gesamten Schnittverlaufs, sowie weitere leistungsstarke Funktionen zur Vereinfachung der Programmierung.